Heimkampf gegen Kirchdorf, 19.10.2019

 

Vorbericht aus der Sicht von Mannschaftsführerin Christa Coordes:

 

Am kommenden Wochenende empfangen wir den Aufsteiger und Meister der 2 .Kreisliga: Kirchdorf.

 

Wir müssen, wie in den vorherigen Partien auch, eine konzentrierte und gute Leistung abrufen.

Kirchdorf darf auf keinen Fall unterschätzt werden, da sie in Dietrichsfeld nur knapp verloren haben und gegen Akelsbarg ein  Unentschieden erzielt haben.

 

Erneut müssen wir auf Martina Sonnenberg, die arbeiten wird, sowie Margret Honczek und Magret Campen verzichten, die beide verletzt sind. Aber dafür wird Elke Albrecht zum ersten Einsatz der Saison kommen.

 

Ansonsten wird die Mannschaftsaufstellung ähnlich wie bei den ersten beiden Partien erfolgen: Gisela Bents, Traute Romanowski, Marion Flessner, Elke Albrecht und Christa Coordes. Packen wir es an!

 

Spielbericht aus der Sicht von Mannschaftsführerin Christa Coordes:

 

 

Ein Arbeitssieg gegen den Aufsteiger Kirchdorf mit einer eher durchwachsenen Leistung.

Nach einem schwachen  Start folgten zwei geniale Runden, die zum 3:0 führten.

Leider konnten wir dieses Niveau nicht halten und somit verkürzte Kirchdorf auf 3:1.

Von da an wechselte die Führung ständig hin und her.

Zwischenzeitlich wechselten wir Elke Albrecht für Traute Romanowski ein, die heute leider keinen guten Teg erwischte.

Erst nach dem Kanal  absolvierten wir eine gute Wurfleistung und erhöhten das Endergebnis auf 5:1 für uns.

Wollen wir nächste Woche gegen Ekels bestehen, ist eine Leistungssteigerung erforderlich.

 

-ju- (Informationen: Christa Coordes)


Auswärtskampf gegen Dietrichsfeld, 5.10.2019

21.10.2019

Vorbericht aus Sicht der Mannschaftsführerin Christa Coordes:

 

Dietrichsfeld ist der Absteiger aus der Landesliga und somit ein harter Brocken für uns. Wir gehen aber mit Motivation und Kampfgeist in diese Partie. 

Sollte es uns gelingen, unsere gute Leistung vom letztenWochenende zu wiederholen, sehe ich sogar die Möglichkeit, dass wir etwas

Positives aus dieser Begegnung mit nach Hause nehmen könnten - vielleicht sogar 2 Pluspunkte.

Leider sind wir knapp besetzt, müssen auf Martina Sonnenberg, die arbeiten muss und Elke Albrecht, die ortsabwesend sein wird, verzichten.

Wir sehen dieses aber auch positiv, da wir oft sehr gute Leistungen erbracht haben sobald wir nur mit vier Werferinnen am Start waren.

 

Spielbericht aus Sicht der Mannschaftsführerin Christa Coordes:

 

Wir haben einen Punkt aus Dietrichsfeld entführt.

Schon während der Warmmachphase waren wir voll konzentriert und mit guten Würfen unterwegs.

Von Beginn an zeigten beide Mannschaften sehr gute Leistungen.

Dietrichsfeld war  auf der Hinrunde ein wenig konstanter und führte schnell 1:0. Davon ließen wir uns nicht beirren und

erkämpften uns das 1:1.

Es war ein ständiges Hin und Her, beide Mannschaften schenkten sich nichts.

Bei der Wende zündete Gisela Bents einen exzellenten Wurf und daraufhin folgten hervorragende Leistungen auf unserer

Seite, wodurch wir dachten, nun etwas holen zu können. Aber kleinere Schwächen auf beiden Seiten machten dieses Vorhaben zunichte. 

Somit geht dieses leistungsgerechte Unentschieden (-0,93) voll in Ordnung.

Geworfen haben Traute Romanowski, Gisela Bents, Marion Flessner und Christa Coordes.

Wie im Vorbericht erwähnt, mussten wir auf einige Werferinnen verzichten und somit nur mit vier Werferinnen starten. Dafür  haben wir diese Aufgabe sehr gut gelöst.

 

-ju- (Informationen: Christa Coordes)


Heimkampf gegen Sandhorst, 28.9.2019

Dieses Team ging in die erste Begegnung der Saison: Martina Sonnenberg, Christa Coordes, Marion Flessner, Gisela Bents, Traute Romanowski und Betreuer Reiner Frerichs (v.l.).

29.9.2019

 

aus der Sicht von Mannschaftsführerin Christa Coordes:

 

Der  erste Wettkampf der Saison, mit einer sehr  guten Leistung von beiden Mannschaften. Und somit ist ein Unentschieden gerecht.

Einen Sieger hätte diese Partie einfach nicht verdient gehabt.

 

Von Anfang an wurde von beiden Mannschaften sehr guter  Boßelsport gezeigt.

 

Sandhorst kam erstaunlich gut auf der Strecke zurecht und führte kurz nach dem Kanal mit 1:0, was wir auf der Wende korrigierten.

 

Es war ein ständiges Hin und Her.

Bei Sandhorst kam zur guten Leistung noch ein wenig Glück hinzu, sodass sie zurück auf 2:1 erhöhten. Durch gute Leistungen erkämpften wir uns kurz vor Schluss die Führung zurück und somit stand ein Unentschieden mit 4 Metern für Sandhorst am Ende auf dem Ergebnistableau.

 

Geworfen haben Martina Sonnenberg, Christa Coordes, Traute Romanowski und Marion Flessner. Auf der Rücktour kam Gisela Bents für Traute Romanowski in die Begegnung.

 

Elke Albrecht hatte  kurzfristig wegen einer Grippe abgesagt, Magret Campen und Margret Honzcek fehlten bekanntermaßen verletzungsbedingt. Alle haben uns während des Kampfes moralisch unterstützt. Danke euch dafür.

 

 

-ju- (Informationen: Christa Coordes)

 


Vorbericht zum Saisonstart

26.9.2019

 

Aus Sicht von Mannschaftsführerin Christa Coordes:

Am kommenden Samstag startet die Frauen II in die neue Saison. Wir hoffen, dass wir diese Saison ähnlich erfolgreich gestalten wie das Wettkampfjahr zuvor.

Zu Beginn möchte ich erst einmal unseren Neuzugang Marion Flessner - kommt aus Sandhorst - ganz herzlich, auch im Namen des gesamten Vereins, bei uns begrüßen. 

Sie hat sich sehr schnell in die Mannschaft eingefügt und wir sind froh, dass wir sie haben, da leider Margret Honczek und Magret Campen gesundheitsbedingt aktuell nicht zur Verfügung stehen. 

Am Samstag empfangen wir dann auch gleich die alten Mannschaftskameraden von Marion: Die Damen aus Sandhorst.

Wir sind mit 6 Werferinnen ausreichend und vor allem gut besetzt. 

Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitungszeit, aber zuletzt guten Wurfleistungen, bin ich sehr optimistisch, dass wir die ersten 2 Pluspunkte der Saison einfahren werden.

 

-ju- (Informationen: Christa Coordes)